OSZ Gebäude, Umwelt, Technik (Max-Taut-Schule)

Max Taut, der Namensgeber des OSZ Gebäude, Umwelt, Technik, erhielt 1927 den ersten Preis für seinen Wettbewerbsbeitrag „Lichtenberger Schulen“ zur seinerzeit größten Schulanlage in der Bundesrepublik Deutschland. Mit seinem Entwurf schuf er einen Schulkomplex mit beispielgebenden Einrichtungen, die 1931 eröffnet wurden.

Seit 1992 ist das OSZ Gebäude, Umwelt, Technik mit über 3000 Auszubildenden und Schüler_innen und 130 Mitarbeiter_innen eines der größeren Oberstufenzentren Berlins. Seit 2005 ist die Max-Taut-Schule außerdem OSZ für Versorgungs- und Reinigungstechnik.

Die Max-Taut-Schule ist ein zuverlässiges Kompetenzzentrum und bewährte Partnerin für die Kammern und Innungen von Industrie und Handwerk. Das OSZ entwickelt sich im Bereich des Facility Managements und der erneuerbaren Energien ständig weiter und pflegt enge Kontakte zu den Hochschulen und Fachhochschulen.


Ausbildungsberufe an der Schule

  • Gebäudereiniger_in (betriebliche Ausbildung)
  • Anlagenmechaniker_in (betriebliche Ausbildung).
  • Anlagenmechaniker_in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (betriebliche Ausbildung)
  • Fachkraft für Abwassertechnik (betriebliche Ausbildung)
  • Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (betriebliche Ausbildung)
  • Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (betriebliche Ausbildung)
  • Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (betriebliche Ausbildung)
  • Klempner_in (betriebliche Ausbildung)
  • Mechatroniker_in für Kältetechnik (betriebliche Ausbildung)
  • Technische_r Systemplaner_in – Versorgungs- und Ausrüstungstechnik (betriebliche Ausbildung)

Kontakt

OSZ Gebäude, Umwelt, Technik (Max-Taut-Schule)
Fischerstr. 36, 10317 Berlin

Webseite zum Bildungsangebot IBA