Elinor-Ostrom-Schule (OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen)

Die Elinor-Ostrom-Schule ist ein öffentliches Oberstufenzentrum in Berlin-Prenzlauer Berg für kaufmännische Berufe. Namensgeberin ist die amerikanische Nobelpreisträgerin für Ökonomie Elinor Ostrom, die zu Gemeingütern geforscht hat. Die Schule hat den Schwerpunkt der vollzeitschulischen Berufsausbildung in den Büroberufen sowie des „Kaufmännischen Assistent*innen für Informationsverarbeitung (ERP)“. Seit dem Schuljahr 2014/15 werden auch die Sport- und Fitnesskaufleute in vollzeitschulischer Form ausgebildet. Die Besonderheit ist die gleichzeitige Durchführung der Berufsausbildung und der Fachoberschule im Rahmen der so genannten Doppelqualifizierung. In der individualisierten gymnasialen Oberstufe kann die Hochschulreife mit oder ohne den beruflichen Schwerpunkt Wirtschaft/Wirtschaftsinformatik erworben werden, zudem wird jeder Lernende mit seinen individuellen Stärken und dem jeweiligem Entwicklungsstand in den Blick genommen und individuell in seinem Lernprozess unterstützt.


Ausbildungsberufe an der Schule

  • Sport- und Fitness-Kauffrau/-mann (betriebliche Ausbildung)
  • Kaufmännische/r Assistent/-in für Informationsverarbeitung (schulische Ausbildung)
  • Kauffrau/-mann für Büromanagement (schulische Ausbildung)

Kontakt

Elinor-Ostrom-Schule
Mandelstraße 6-8, 10409 Berlin

Webseite der Schule